Instyle.de

Die Verschmelzung von redaktionellen Inhalten und eCommerce steht im Mittelpunkt unserer Arbeit für InStyle. Das Ziel ist der Ausbau des Fashion- und Beautymagazins zu einer editorialen Shoppingplattform.

"Case

Die Zusammenführung zweier Welten

Die Interfacegestaltung digitaler (Mode)Magazine und eCommerce-Plattformen gehorchen jeweils eigenen Regeln. Es war eine besondere Herausforderung, die Markenwelt von InStyle Online so zu erweitern, dass sie von den Usern weiterhin als Magazin geschätzt und als Shopping-Plattform genutzt wird.

"Case

Shop it! auf instyle.de

Shop it! heißt das neue Label, unter dem alle Shoppingangebote auf instyle.de zusammengefasst sind. Das Signet kennzeichnet den eigenen Shop und alle Beiträge, auf denen User die Möglichkeit zum Einkaufen haben.

"Case

Vom StoryTelling zum StorySelling

Die enge Verbindung von redaktionellem Content und eCommerce findet ihren Ausdruck in zahlreichen neuen Modulen. Sie sind auf Übersichts- und Artikelseiten gleichermaßen in das editoriale Interface der Seite integriert. Viele der angebotenen Artikel sind im InStyle-eigenen Shop verfügbar.

Seit über drei Jahren arbeiten wir gemeinsam mit dem Team um Director Product Harm Heibült an der Entwicklung der InStyle zu einer editorialen Shoppingplattform. Die Zahlen dokumentieren eine eindrucksvolle Erfolgeschichte.
  • +206%
    Seit Relaunch April 2016
  • 9,5 Mio.
    Visits im Juni 2020

Beraten

  • Formatenentwicklung
  • Konzeption

Organisieren

  • Ideenentwicklung
  • Umsetzung

Gestalten

  • UI-Entwicklung
  • Visual Design
  • Branding
  • Designsystem

Betreuen

  • Support
  • Iteration

Lesen Sie auch

Projektpläne? Sprechen Sie mit uns!

Bitte hier entlang