Harpersbazaar.de

Harper’s Bazaar ist nach InStyle und Elle die dritte Luxury-Fashion Marke von BurdaStyle, die auf dem von D+W entwickelten digitalen Magazinformat “Infinity” aufsetzt.

"Case
Von Roland Godefroy - Eigenes Werk, CC BY 3.0

Hoher Anspruch

Unser Ziel bei der Entwicklung des Visual Designs für Harper’s Bazaar war es, dem besonderen ästhetischen und journalistischen Anspruch dieser Weltmarke Ausdruck zu verleihen. Wie gut das gelungen ist, zeigen die Zahlen: Harper’s Bazaar ist nach Elle.de die Nummer zwei der Luxus-Fashionportale im deutschen Netz. (Quelle: Burda/IVW)

  • +675%
    Seit Relaunch April 2016
  • 3,7 Mio.
    Visits im Juni 2020
"Case

Bessere UX

Die meisten User greifen mobil auf das Digitalangebot von Harper’s Bazaar zu – und entsprechend haben wir das Interface der Website entwickelt: Das bereits für Instyle.de und Elle.de eingeführte Infinite Scrolling stellt die Inhalte in Form eines Streams dar – das sorgt für mehr Nutzerfreundlichkeit und somit für eine höhere Verweildauer auf der (mobilen) Seite.

"Case
Für die großen Optiken und ausdrucksstarken Bilder, mit denen wir bei Harper’s Bazaar auch im Digitalen verstärkt arbeiten, ist das neue Design der Website ideal. Chefredakteurin Kerstin Schneider
"Case

Beraten

  • Formatenentwicklung
  • Konzeption

Organisieren

  • Ideenentwicklung
  • Umsetzung

Gestalten

  • UI-Entwicklung
  • Visual Design
  • Branding
  • Designsystem

Betreuen

  • Support
  • Iteration

Lesen Sie auch

Projektpläne? Sprechen Sie mit uns!

Bitte hier entlang