Burda Style

Für Burda Style haben wir das markenübergreifende Magazinformat „Infinity“ entwickelt. Es bildet die Grundlage für die drei erfolgreichsten deutschen Fashion-Titel Elle, InStyle und Harper's Bazaar.

"Case

Klare Problemstellung

Bei der Entwicklung von Infinity standen zwei Fragen im Mittelpunkt: Wie muss ein Magazin aufgebaut sein, damit es vor allem auf mobilen Endgeräten eine erstklassige Userexperience bietet? Und wie schaffen wir ein Format, auf dem alle drei Titel aufsetzen können, das aber gleichzeitig jedem einzelnen Titel genug Raum für seine Markenpersönlichkeit lässt?

  • +206%
    (Visits 4/2016 - 6/2020, Quelle IVW)
    InStyle
  • +203 %
    (Visits 4/2016 - 6/2020, Quelle IVW)
    Elle
  • +675 %
    (Visits 4/2016 - 6/2020, Quelle IVW)
    HarpersBazaar

Profil zeigen

Eine Markenpersönlichkeit muss sich in mehr als nur Logo, Schriften und Farben ausdrücken können. Deshalb haben wir auf Übersichts-und Artikelseiten Positionen für sogenannte Signature-Module definiert. Diese Module bieten jeweils markenspezifisch definierte Inhalte oder Funktionen und betonen so das individuelle Profil jeder Marke.

"Case
Die Online-Markenauftritte der BurdaStyle sind optisch und technisch auf dem neuesten Stand. Die Websites werden alle auf dem Burda-CMS "Thunder" betrieben. So können die verschiedenen Plattformen aus einem Produktentwicklungsteam gesteuert und erhebliche Synergieeffekte für die Weiterentwicklung von Produkt und Vermarktung genutzt werden. Regine von Kameke, Senior PR Manager BurdaStyle

Beraten

  • Nutzer- und Marktrecherche
  • Wettbewerbsanalyse
  • Marken- und Produktarchitektur

Organisieren

  • Ideenentwicklung
  • Umsetzung

Gestalten

  • UI-Entwicklung
  • Designsysteme

Betreuen

  • Support
  • Iteration

Lesen Sie auch

Projektpläne? Sprechen Sie mit uns!

Bitte hier entlang