Alle Informationen an einem Ort

Designsysteme sind der Schlüssel zu einer erfolgreichen digitalen Produktentwicklung von Medienhäusern.

Reinhard Dassel
Reinhard Dassel
Email
"Dundw

Die Herausforderung

Die digitale Produkt- und Serviceentwicklung rückt zunehmend in den Mittelpunkt der Geschäftstätigkeit von Medienhäusern.

Im Zuge dessen müssen sich Geschäftsführer und Chefredakteure, Vertriebsleiter und Produktverantwortliche mit Fragen beschäftigen, die bislang für sie keine oder eine nur untergeordnete Rolle gespielt haben:

Ergebnisqualität
Wie können wir bessere Produkte bauen?

Geschwindigkeit
Wie können wir bessere Produkte schneller bauen?

Kosteneffizienz
Wie können wir bessere Produkte preiswerter bauen?

Skalierung
Wie können wir viele verschiedene Produkte preiswerter bauen?

Neue Wege gehen

Diese Fragen sind durchaus nicht neu. Viele Unternehmen, vom Start-up bis zum Software-Riesen, haben sich mit ihnen beschäftigt – und auch Antworten gefunden. Eine davon lautet: die Organisation der digitalen Produktentwicklung auf Basis eines Designsystems.

"Dundw

Was ist ein Designsystem?

Ein Designsystem ist eine webbasierte Informationsplattform. Es bündelt alle Informationen, die ein Unternehmen für die Entwicklung digitaler Produkte benötigt, an einem zentralen Ort und macht sie für alle Abteilungen und Disziplinen zugänglich.

Es synchronisiert den Wissenstand von Technik, Redaktion, Vertrieb und Anzeigenverkauf, von internen Entwicklungsteams und externen Designern, UX-Profis und Programmierern, die so alle auf einer gemeinsamen Grundlage zusammenarbeiten.

Designsysteme sind variabel, was die Breite und Tiefe des Inhalts anbelangt, umfassen aber immer Informationen zu folgenden Themen:

Marken

Was zeichnet die Marke aus?

Designgrundsätze

Welches sind die Leitlinien des Visual- und Interface-Designs?

Design-Elemente

Definitionen von Farben, Schriften, Icons, Flächen, Linien, Grid usw.

User Interface-Bibliothek

Sammlung von wiederverwendbaren UI-Komponenten, vollständig gecodet und dokumentiert.

Regelwerk

Regeln zum Beispiel für die korrekte Verwendung und/oder Kombination von UI-Komponenten, Steuerung von Mikrointeraktionen, Sprachstil u.v.m.

Ein Designsystem ist eine webbasierte Informationsplattform. Es bündelt alle Informationen, die ein Unternehmen für die Entwicklung digitaler Produkte benötigt, an einem zentralen Ort und macht sie für alle Abteilungen und Disziplinen zugänglich.
"Dundw

Wiederverwendbarer Code als Schlüssel zu mehr Effizienz

Die User Interface-Bibliothek steht im Mittelpunkt eines Designsystems. Sie enthält Interface-Module, die auf Websites und Applikationen immer wieder vorkommen: Teaser in unterschiedlichen Ausprägungen, Header, Module mit interner Tab-Navigation etc. Sie alle sind in der User Interface-Bibliothek mit ihrem vollständigem Frontend-Code dokumentiert und stehen den Entwicklern zur Wiederverwendung zur Verfügung.

"Dundw

Überzeugende Vorteile

Medienhäuser profitieren von der Entwicklung eigener Designsysteme in vielfacher Hinsicht:

Bessere Produkte
Designsysteme verschieben die Schwerpunkte in der Entwicklungsarbeit: Sie ermöglichen es, die Frage nach dem „Was“ in den Mittelpunkt der Produktentwicklung zu stellen, nicht – wie bisher – nach dem „Wie“. Die Zeit und die Kosten, die bisher vor allem in die Umsetzung einer Produktidee geflossen sind, kann nun in die Entwicklung vieler Ideen investiert werden.

Kostenersparnis
Designsysteme stellen erprobten, wiederverwendbaren Code für die Frontend-Entwicklung zur Verfügung. Das vermeidet kostenintensive Doppelentwicklungen.

Zeitersparnis
Ein Designsystem definiert Standards für die digitale Produktentwicklung eines Unternehmens. Viele zeitfressende Diskussionen zwischen Abteilungen und Disziplinen gehören damit der Vergangenheit an.

Konsistente Portfolios
Die Definition von Standards und Regeln führen zu einer produktübergreifenden Konsistenz hinsichtlich Nutzer- und Markenexperience.

Institutionalisierung von Wissen
Ein Designsystem nimmt das Wissen der Mitarbeiter und die Erfahrungen aus vielen Projekten auf und macht es zum Wissen der gesamten Organisation.

Mitarbeiterzufriedenheit
Designsysteme sorgen für Transparenz und Gleichberechtigung im Prozess der Produktentwicklung zwischen Disziplinen und Abteilungen

Mehr aus diesem Blog

Projektpläne? Sprechen Sie mit uns!

Bitte hier entlang